Gewinner in der Krise: die Videotelefonie

Fast 3000% Nutzeranstieg bei ZOOM und Co. seit der Corona-Pandemie

Dass die Digitalisierung unumgänglich ist, zeigen einige aktuelle Beispiele. So auch die neuesten Nutzerzahlen der Video-Konferenzplattform Zoom Video Communications.⠀

Auch wir begrüßen diesen Trend, der erneut beweist, dass das Zusammenspiel von digitalen Arbeitsweisen und digitalen Präsenzen von Unternehmen maßgeblich zum eigenen Unternehmenserfolg beiträgt.⠀

Der Videodienst Zoom gewinnt in der Krise trotz Sicherheitsbedenken scharenweise neue Nutzer. Inzwischen telefonieren täglich mehr als 300 Millionen Menschen über die Plattform, wie Zoom mitteilte. Vor dem durch den Ausbruch des Coronavirus bedingten Trend zum Homeoffice kam der US-Konzern im Dezember noch auf täglich maximal zehn Millionen Anwender.

[Quelle: https://www.n-tv.de/wirtschaft/Zoom-waechst-trotz-Sicherheitsluecken-rasant-article21735291.html%5D

Die Möglichkeiten der Online-Videokonferenzen sind fast endlos. Da ist Expertenwissen gefragt.

Welche Alternativen gibt es zu ZOOM?

Wer nicht auf den Anbieter Zoom zurückgreifen möchte und sich mitunter auch nach seriöseren Videotelefonie-Möglichkeiten für das berufliche Umfeld sehnt, der kann sich bei Cisco Webex oder Microsoft Teams umsehen.

Microsoft Teams gehört zur unschlagbaren Office 365 Palette und dient als geniale Alternative zu anderen Videotelefonie Anbietern, wie zum Beispiel Zoom.

Das auch von vielen Privatpersonen genutzte Skype wurde in eine Business-Umgebung und in das neue Produkt Teams eingegliedert. Es ist das Online Meeting-Programm, mit dem Sie Videokonferenzen abhalten, Bildschirme miteinander teilen oder Kunden und Lieferanten einbinden können, um ihre Anwendungen zu präsentieren. Mit einem extra Plan ist es sogar möglich, über Teams in das reguläre Telefon-Festnetz zu telefonieren. Das bedeutet, dass Sie auf Wunsch damit Ihre komplette Telefonanlage ersetzen können. Standardmäßig ist diese Option jedoch nicht in Teams enthalten.

Wo gibt es Teams und Co. zu holen?

Unser Business-Partner, die CosH Consulting GmbH, erstellt auf Wunsch für alle Kunden diverse Testversionen. Das bedeutet, Sie können Microsoft Office bis zu sechs Monate lang kostenfrei nutzen.

Mehr Informationen zum Produkt Office 365 finden Sie hier.